Smartphone geklaut orten lassen

Alle Infos: www. Laufzeit: 4 Wochen. Verlängerung um 4 Wochen bei ausreichendem Guthaben, wenn keine Abbestellung zum Ende der Laufzeit erfolgt. Bei der jeweils angegebenen Datenübertragungsrate handelt es sich um die technisch mögliche Maximalgeschwindigkeit. Die tatsächlich und durchschnittlich erreichte Geschwindigkeit kann davon abweichen und ist u.

Besser vorsorgen

Ohne Sondernr. Abrechnungszeitraums max. Das zusätzlich gebuchte High-Speed-Datenvolumen kann für die verbleibende Laufzeit der gebuchten Option genutzt werden.


  1. handy orten gratis ohne anmeldung schweiz.
  2. spionage app blocken?
  3. Handy orten – Mit diesen Tipps findest Du Dein Smartphone wieder!

Die Zusatzdienstleistung kann mehrmals innerhalb der Optionslaufzeit gebucht werden. Infos: www. Umsatzsteuerrechtlicher Leistungserbringer ist die EPS. Windowsphone oder PC über www. Enthalten: Gespräche aus dem EU-Ausland u. Schweiz in die EU u. Schweiz Minutentakt.


  1. Handy verloren – was tun? Sperren und orten!.
  2. Zu den Abschnitten.
  3. Wo ist mein Smartphone? Verlorene oder geklaute Handys orten | AndroidPIT.

Laufzeit 7 Tage. Nicht verbrauchte Inklusiveinheiten verfallen am Laufzeitende. Nach Ablauf gelten die Preise gem. Roaming-Preisliste unter www. Abbestellung jederzeit - zum Laufzeitende - möglich. Auszahlung des Bonusguthabens nicht möglich. Enthalten: Datenverbindungen im EU-Ausland u. Ausschöpfung Inklusiveinheiten taktungsabhängig: KB-Taktung. Jederzeit neu buchbar. Gibraltar, Nordirland , Irland, Island, Italien inkl. Kunden, die im Zeitraum Nicht genutztes Datenvolumen verfällt am Ende der Laufzeit. Handys werden dank neuer Technologien immer besser und meist auch teurer.

Findige Diebe wittern hier ein lukratives Geschäft — einen Moment unaufmerksam und das Handy ist weg. Nicht immer können die Diebe gestellt werden. Diese solltest du dir für jedes neue Handy notieren, damit du gut vorbereitet bist, falls dein Handy einmal geklaut wird. Hierbei handelt es sich um eine fünfzehnstellige Kennnummer, die jedem Handy eindeutig zugeordnet ist.

Sie wird für die Anzeige bei der Polizei und die Sperrung des Handys benötigt. Darüber hinaus kannst du sie auf dem Karton deines Handys finden oder im Internet — beispielsweise über dein Google-Konto — nachschauen. Viele Smartphones verfügen über die Option, einen Text abzuspeichern, der angezeigt wird, wenn die Displaysperre aktiviert ist. Hier kann eine Festnetznummer oder eine E-Mail-Adresse notiert werden. So hast du eventuell die Chance, dass dich ein ehrlicher Finder benachrichtigt, wenn er dein Handy gefunden hat.

Smartphone verloren oder gestohlen: Was tun?

Hast du festgestellt, dass dein Handy geklaut wurde oder du es verloren hast, solltest du zunächst versuchen, das verschwundene Handy anzurufen. Oft befindet sich das Handy noch in deiner unmittelbaren Umgebung und du kannst es lokalisieren. War diese Aktion nicht erfolgreich und das Handy ist noch immer weg, solltest du umgehend deinen Mobilfunkanbieter kontaktieren und die SIM-Karte sperren lassen.

So kannst du verhindern, dass mit der nächsten Telefonrechnung hohe Kosten auf dich zukommen. Denn ohne die Sperrung können Diebe oder der Finder das eingeschaltete Handy weiter benutzen, um damit zu telefonieren oder im Internet zu surfen. Diese haben in der Regel eine spezielle Hotline für die Sperrung eingerichtet, damit der Vorgang schnell ablaufen kann. Es ist ratsam, in diesem Fall einen Zeugen mithören zu lassen.

Smartphone verloren: Handy orten, SIM sperren, Daten löschen & Co. - connect

So kannst du im Ernstfall beweisen, dass tatsächlich du den Anruf getätigt hast. Achtung: Nicht immer ist die Sperrung gratis. Manche Anbieter verlangen eine Gebühr für diesen Service. Ist das Handy nicht mehr auffindbar, musst du dir wohl oder übel ein neues Telefon besorgen und bei deinem Anbieter eine Ersatz-SIM-Karte bestellen oder diese in einer Filiale kaufen. Bei einigen Mobilfunkanbietern ist diese Anzeige sogar die Voraussetzung einer Haftungsbeschränkung für die nach dem Diebstahl geführten Gespräche.

Stellst du also keine Anzeige, kann es sein, dass du für Gespräche zahlen musst, die der Dieb geführt hat. Auch wenn du eine Versicherung für dein Handy abgeschlossen hast, ist eine Anzeige bei der Polizei in der Regel unerlässlich. Sollte das Handy wider Erwarten auftauchen, kann es mit damit eindeutig identifiziert werden.

Da sich auf den Handys heutzutage viel private Daten befinden, ist es ratsam, alle Sperr- und Findefunktionen deines Smartphones zu kennen. Bei fast allen modernen Smartphones gibt es die Möglichkeit, eine Lokalisierung des Gerätes zu initiieren. Verschiedene Geräte erlauben es darüber hinaus, die Daten aus der Ferne zu löschen oder das Gerät zu sperren.

Weitere Informationen

Derzeit gibt es eine Vielzahl an Apps, die diese Aufgaben übernehmen. Einige Apps machen zudem Fotos von dem Dieb, während er versucht, die Displaysperre aufzuheben.

Mit einem Back-up können die Daten in einer Cloud gespeichert werden. Die Betriebssysteme der Handys oder die Finde-Apps übernehmen das für dich. Über diese Konten können die Geräte auch geortet werden. Um es den Dieben schwerer zu machen, dein Handy zu stehlen, haben wir noch ein paar Tipps für dich zusammengestellt. Du bist mit deinem Handyvertrag unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zum Handyvertrag Kündigen. Willst du jetzt sofort wechseln?

admin